Liebe COOL- Freundinnen und Freunde,

2016 jährt sich der Campus for Ocean and Offshore Learning (COOL) zum fünften Mal. 2012 von der Fachhochschule Kiel und der Gemeinde Helgoland ins Leben gerufen, blickt COOL auf eine sehr dynamische Entwicklung zurück, ähnlich wie der Offshore-Windenergiemarkt insgesamt.

In der deutschen See drehen sich heute Windenergieanlagen mit einer Nennleistung von 3300 MW. Das entspricht der Leistung von rund drei Kernkraftwerken. Für den weiteren Ausbau gibt es einen klaren Fahrplan, so dass Offshore Windenergie absehbar zu einem wesentlichen Element der Energiewende wird.

COOL5.0 wird die aktuellen Entwicklungen aufzeigen und die zukünftigen Herausforderungen verdeutlichen. Mehr als 130 Studierende von vier norddeutschen Hochschulen werden sich vom 14.-17.11.2016 hierzu im Rahmen des Offshore-Campus auf der einzigen deutschen Hochseeinsel direkt vor Ort informieren.

Im Mittelpunkt von COOL 5.0 steht die gleichnamige 2-tägige Offshore-Konferenz vom 15.–16.11.2016. Hochrangige Experten der Offshore-Branche werden zu den unterschiedlichen Bereichen der Offshore-Windenergie berichten und einen authentischen Einblick in die Tätigkeitsfelder Offshore und die dort gemachten Erfahrungen geben. Die Konferenz als auch das gemeinsame Conference Dinner bieten dabei viel Raum für einen intensiven Austausch zwischen den Offshore-Interessierten und Referenten.

Wir freuen uns auf eine spannende Konferenz im Rahmen von COOL5.0 und laden Sie herzlich hierzu ein.

 

Prof. Peter Quell,

Studiengangsleiter Offshore Anlagentechnik,

Fachhochschule Kiel